Till` s News-Block

05-02-2022

Karnevalssession 2021/2022: Prinz, „Erste Grosse“ und Stadt sagen ihre Veranstaltungen ab

In einem gemeinsamen Gespräch haben sich der Stolberger Stadtprinz Carsten I., die Erste Grosse Stolberger KG und die Kupferstadt Stolberg angesichts der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus dazu entschieden, alle ihre Karnevalsveranstaltungen in der laufenden Session abzusagen. Zuvor hat bereits das Karnevalskomitee der Stadt Stolberg die Absage des diesjährigen Rosenmontagszuges verkündet. Prinz Carsten I. wird aber weiter in Amt und Würden bleiben und entsprechend auch in der Session 2023 das Prinzenamt innehaben. Diese Möglichkeit hat ihm sein designierter Nachfolger Julian Wahlen eingeräumt.

„Prinz Carsten I.“„Mein großer Wunsch war es, in dieser Session Prinz zu werden. Das hat mir die Erste Grosse Stolberger KG ermöglicht. Ein Großteil der Komitee-Gesellschaften hatten nach dem 14. Dezember ihre Veranstaltungen abgesagt und sogar die Teilnahme an vielleicht stattfinden anderen Veranstaltungen abbestellt. Trotzdem wurde ich in diesem für mich sehr besonderen Jubiläumsjahr proklamiert. Dafür bin sehr dankbar. In den letzten Wochen stiegen die Zahlen der Coronaerkrankten leider immer weiter. Ich muss in meinem nahen Umfeld akzeptieren und auch bei mir feststellen, dass die Ängste und Sorgen bei Menschenansammlungen zunehmen. Bis zuletzt war es mein Ansinnen, mit karnevalistischen Auftritten Frohsinn zu verbreiten und meinen Mitmenschen in meiner Heimat die Alltagssorgen für einen kurzen Moment zu nehmen. Mein Herz blutet, aber ich bin nun zum Entschluss gekommen, dass ich dieses Ansinnen nicht weiterverfolgen kann. Trotz der aktuellen Lockerungen im Veranstaltungsbereich kann ich keinen weiteren Auftritt mit ruhigem Gewissen vollends genießen und damit ist niemanden geholfen. Die Entwicklung tut mir für alle Karnevalisten sehr leid und mich schmerzt es sehr. Ich hoffe, dass wir alle noch gut durch diese Zeit kommen und uns bald gesund wiedersehen. Sehr dankbar bin ich, dass mein designierter Nachfolger Julian Wahlen mir ermöglicht, im nächsten Jahr eine hoffentlich ereignisreichere und unbeschwerte Session zu genießen. Ich freue mich deshalb bereits sehr auf die nächste Session mit Euch und Ihnen!“

„Daniel Heinrichs, Präsident der Ersten Grossen Stolberger Karnevals-Gesellschaft e.V.“„Die Absage aller Veranstaltungen tut sehr weh, aber für uns steht fest: Die Gesundheit aller Karnevalistinnen und Karnevalisten hat oberste Priorität. Ein unbeschwertes Feiern ist aktuell nicht möglich und auch im Hinblick auf die pandemische Entwicklung nicht verantwortungsvoll. Mit der Absage der Veranstaltungen setzen wir nun ein klares Zeichen und helfen, die Pandemie einzudämmen. Natürlich war und ist diese Entscheidung schweren Herzens getroffen worden. Die Vernunft muss aber vorgehen. Wir feiern Karneval im Herzen weiter.Wir als Erste Grosse hatten trotz herausfordernder Situation die Hoffnung, auch in der Session 2022 gemeinsam mit Carsten I. und seinem Hofstaat Freude verbreiten zu können. Sehr glücklich bin ich darüber, dass ihm sein prinzlicher Nachfolger Julian Wahlen aufgrund der sich anbahnenden Entwicklung die Möglichkeit eingeräumt hat, das Prinzenamt auch in der Session 2023 durchzuführen. Chapeau Julian! Unsere volle Aufmerksamkeit wird nun auf die Session 2023 mit Carsten I. gerichtet. Wir Karnevalisten sind optimistisch und hoffnungsvoll, dass wir in der nächsten Session unser Brauchtum wieder gemeinsam mit allen Karnevalistinnen, Karnevalisten und Gesellschaften feiern können. Die Erste Grosse wünscht allen beste Gesundheit und dass wir unser wundervolles Brauchtum im Herzen hochleben lassen.“

„Bürgermeister Patrick Haas“„Ich selber erinnere mich gerne an meine Zeit als Stolberger Stadtprinz zurück. Volle Säle, viel Spaß, Musik, Freude amKarneval – all das macht die Ehre, Stadtprinz zu sein, unvergesslich. All das ist aber in dieser Session nicht verantwortungsvoll möglich. Auch wenn es sehr schwer fällt ist deshalb die Entscheidung der Ersten Grossen und Carsten, die weiteren Veranstaltungen in dieser Session abzusagen, richtig und verantwortungsbewusst. Auch wir als Stadt sagen wirunsere Karnevalsveranstaltungen für diese Session ab, z.B. die Schlüsselübergabe oder Altweiber auf dem Kaiserplatz. Umso größer ist meine Hoffnung und Vorfreude auf die Session 2023. Und zumindest erleben wir dadurch, dass Carsten I. bis zum Ende der Session 2023 amtieren wird, etwas Einmaliges: Die längste Session eines Stolberger Stadtprinzen aller Zeiten und die erste Herrschaft eines Prinzen im Sommer.“

26-01-2022

Vereinsarchiv unterstützt Stadtarchiv

Dem Aufruf unseres Stadtarchivars Christian Altena folgend, dem Stadtarchiv beim „Wiederaufbau“ zeitgeschichtlicher Unterlagen, Hefte, Chroniken usw. zu helfen, lies es sich die Erste Grosse vertreten durch unseren Vereinsarchivar Michael Kiel nicht nehmen, diesem selbstverständlich nachzukommen.In Archivkartons ordnungsgemäß verpackt und katalogisiert, nahm Christian Altena dies sichtlich erfreut entgegen, wohlwissend das nun diese Schriften nicht aufwendig und kostenintensiv restauriert und wiederhergestellt werden müssen. Wir freuen uns einen kleinen Beitrag hierzu geleistet zu haben.Darüber hinaus werden wir auch künftig Archivalien aus dem breiten Spektrum unseres Brauchtums, dem städtischen Archiv anbieten. Diese Zusage konnte der Stadtarchivar ebenfalls mitnehmen wie auch einen Zugangsschlüssel zu bereits „digitalisierten“ Schriften und Jahreschroniken des Vereins.Möglich wurde dies allerdings nur, weil das Vereinsarchiv dankenswerter Weise in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung, seit 2019 ungenutzte Kellerräume des städtischen Ritzefeld Gymnasiums nutzen darf. Im nachhinein eine gute Entscheidung wie sich nun herausstellte. Denn am alten Standort des Vereinsarchivs, in einem privaten Keller in der Rathausstrasse, wäre das „Gedächtnis“ der Gesellschaft unwiderbringlich verloren gewesen.Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

22-01-2022

Carsten I. regiert auch in der Session 2023!

Nach einem konstruktiven Austausch und intensiven Gesprächen zwischen dem Vorstand, Carsten Nellißen (Tollität Carsten I.) und der designierten Tollität Julian Wahlen, hat Julian gemeinsam mit seinem Hofstaat die Entscheidung getroffen, seine Prinzenzeit um ein weiteres Jahr zu schieben. Mit dieser Entscheidung möchte Julian der Tollität Carsten eine hoffentlich „richtig“ stattfindende Session als Prinz der Stadt Stolberg ermöglichen. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen unserem Ehrenhüter und der designierten Tollität für das Jahr 2024 Julian Wahlen, ein großes Kompliment  für diese Entscheidung auszusprechen. Chapeau Julian und 3x Stolberg Alaaf

09-01-2022

BDK Präsident besucht die Kupferstadt!

Am vergangenen Sonntag besuchte der Präsident des Bund Deutscher Karneval, Herr Klaus-Ludwig Fess die Kupferstadt Stolberg um das Gespräch mit den Stolberger Karnevalsvereinen nach der Hochwasserkatastrophe zu suchen und sich einen Überblick über die entstandenen Schäden der Vereine anzusehen. Stellvertretend waren vor Ort: Michael Bartz (Karnevals Komitee Stolberg), Carsten Nellissen (Stadtprinz Kupferstadt Stolberg), Daniel Heinrichs (KG Erste Grosse), Manfred Essmajor (KG Mölle), Ingo Muntaniol (Fidele Zunfthäre), Sven Riehn (KG Mönsterböscher Jonge). Wir bedanken uns für den Besuch sowie für die Unterstützung und haben Herrn Fess selbstverständlich den diesjährigen Sessionsorden als Anerkennung überreicht.

07-01-2022

Carsten I.(Nellißen) als 86. Stolberger Stadtprinz inthronisiert!

Ein Ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns. Wir haben trotz aller Widrigkeiten am Freitag Abend Carsten I. (Nellißen) als 86. Narrenherrscher inthronisieren dürfen. Wir freuen uns als Gesellschaft, diesem aussergewöhnlichen Vollblutkarnevalisten seinen Kindheitstraum erfüllen zu dürfen. Im geräumigen Zinkhütter Hof konnten Corona-Konform bei 2G+ und tagesaktuellem Test, die Präsidentinnen und Präsidenten und der Komiteepräsident, sowie eine Handvoll Ehrengäste und Bürgermeister Patrick Haas, Carsten I. und seinem bunten Hofstaat die Ehre erweisen. Alle sind dennoch “ vorsichtig“ optimistisch, dass vielleicht die eine oder andere kleinere Veranstaltung oder spontane Aktion zum Erhalt unseres wunderschönen Brauchtums möglich sein wird.Lieber Carsten, die Erste Grosse gratuliert Dir ganz herzlich und wünscht Dir trotz der widrigen Umstände, dass Du viele unvergessliche Momente erleben und immer gerne an Deine Prinzenzeit zurück denken wirst. Wir werden Dich jederzeit unterstützen und mit der Prinzengarde Sr.Tollität steht’s wehrhaft ⚔️ zur Seite stehen! Auf unsere neue Tollität Carsten I. rufen wir aus , 3 x Stolberg Alaaf

29-12-2021

Liebe Mitglieder und Freunde der Ersten Grossen,

liebe Karnevalistinnen und Karnevalisten, 

bis vor wenigen Wochen waren wir alle noch optimistisch und fest entschlossen die Session 2022, unser Brauchtum Karneval als auch unsere Veranstaltungen unter 2G+ feiern und durchzuführen zu können.

Entsprechend haben wir als Gesellschaft mit viel Leidenschaft und Herzblut die Session organisiert, viele Herausforderungen gemeistert und aus unserer Sicht tolle Veranstaltungen für Sie und unsere Gäste vorbereitet.

Auf der Pressekonferenz des Landes NRW am 14.12.2021 sprachen Ministerpräsident Hendrik Wüst und die Vertreter des organisierten Karnevals die Empfehlung aus, Karnevalsveranstaltungen, bei denen viele Menschen in engen Innenräumen zusammenkommen, abzusagen, da diese mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen nicht verantwortbar seien.

Nach vielen intensiven Gesprächen und Abwägung aller Faktoren haben wir schweren Herzens entschieden, dieser Empfehlung aus moralischen Gründen zu folgen und somit zur Eindämmung der Pandemie beizutragen. Auch wir können es nicht verantworten, um jeden Preis unser Brauchtum zu feiern und haben diese Entscheidung aus Solidarität und aus Rücksicht auf die Gesundheit unserer Mitglieder, unserer Gäste und der Vortragenden getroffen.

Somit müssen wir mitteilen, dass alle unsere Innenveranstaltungen (Ordensfest, Gala-Kostüm-Sitzung, Fest für Stolberger Bürgerinnen und Bürger über 65, Mädchensitzung, Kinderfest…) abgesagt sind. 

Wir werden die weiteren Entwicklungen der Pandemie verfolgen und versuchen Alternativen für Sie und alle Karnevalistinnen und Karnevalisten zu finden. Ich denke bereits in der letztjährigen Session, in welcher wir unser Brauchtum Karneval auch nur im Herzen feiern konnten, haben wir als Erste Grosse bewiesen, dass wir andere Formate finden um unser Brauchtum am Leben zu erhalten. Weiterhin haben wir die Hoffnung zu mindestens im Februar den Staßenkarneval feiern zu können. Drücken wir uns gemeinsam die Daumen und lassen Sie uns gemeinsam hoffen, dass die pandemische Lage es zulässt.

Wie Sie sicherlich bereits aus der lokalen Presse entnehmen konnten, werden wir unsere noch designierte Tollität Carsten I. (Nellissen) im ganz kleinen Rahmen zum Prinzen der Stadt Stolberg proklamieren. Carsten hat über das gesamte Jahr den Wunsch geäußert, dass er trotz aller Herausforderungen in der Session 2022 proklamiert werden möchte. Wir als Erste Grosse haben Ihm zu jeder Zeit unsere 100% Unterstützung zugesagt und halten unser Wort. Die Proklamation werden wir aufzeichnen, sodass jeder einzelne von Ihnen die Möglichkeit hat über die sozialen Medien die Zeremonie zu verfolgen. 

Über jegliche Neuigkeiten halten wir Sie selbstverständlich über die sozialen Medien auf dem Laufenden.

Trotz dieser für uns alle enttäuschenden Nachricht hoffe ich, dass Sie uns als Gesellschaft und dem Karneval in dieser schwierigen Situation treu bleiben. Schließlich ist es der Karneval der uns Menschen in Stolberg und dem Rheinland in besonderer Art und Weise auszeichnet und zugleich ein wichtiges Stück Kultur und Heimat ist. Dieses sollten wir auch weiterhin voller Stolz gemeinsam pflegen.

Ihnen und Ihren Liebsten wünsche ich für das neue Jahr alles erdenklich Gute und viel Gesundheit. 

Ihre Erste Grosse Stolberger Karnevalsgesellschaft gegr. 1929 e.V.

22-12-2021

Wir begrüssen Sie hier in unserem neuen Newsblock.